Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
SPRECHZEITEN:
Mo8.00 - 12.00 Uhr u. 15.00 - 18.00 UhrPraxis Bruno Heimes
Di8.00 - 12.00 UhrBezirksstr. 122
Mi8.00 - 12.00 Uhr u. 15.00 - 18.00 Uhr66663 Merzig-Besseringen
Do8.00 - 12.00 Uhr Tel.: 06861 76061
Fr8.00 - 12.00 UhrFax: 06861 72244
weitere Termine nach VereinbarungMail: info@praxis-heimes.de

Diabetes- und Hypertonieschulung

jeweils 6 Termine an Werktagen, Änderung vorbehalten.


07.04.17Diabetesschulung Freitag
15 UhrSchulung, Diabetesund 10.04. und 12.04. bis 19.04.17
+ + +
20.04.17Diabetesschulung Donnerstag
09 UhrSchulung, Diabetesbis 27.04.17
+ + +
28.04.17Diabetesschulung Freitag
15 UhrSchulung, Diabetesund 02.05., 04.05., 09.05., 11.05.17
+ + +
03.05.17Diabetesschulung Mittwoch
18 UhrSchulung, Diabetesund 05.05., 08.05., 10.05., 12.05.17
+ + +
17.05.17Diabetesschulung Mittwoch
09 UhrSchulung, Diabetesbis 24.05.17
+ + +
12.06.17Diabetesschulung Montag
15 UhrSchulung, Diabetesbis 14.06. und 19.06., 22.06.17
+ + +
20.06.17Diabetesschulung Dienstag
18 UhrSchulung, Diabetesund 21.06., 23.06., 27.06., 28.06.17
+ + +
29.06.17Diabetesschulung Donnerstag
09 UhrSchulung, Diabetesund 03.07. bis 07.07.17
+ + +
16.08.17Diabetesschulung Mittwoch
15 UhrSchulung, Diabetesbis 23.08.17
+ + +
24.08.17Diabetesschulung Donnerstag
09 UhrSchulung, Diabetesbis 31.08.17
+ + +
01.09.17Diabetesschulung Freitag
18 UhrSchulung, Diabetesbis 08.09.17
+ + +
11.09.17Diabetesschulung Montag
9 UhrSchulung, Diabetesbis 18.09.17
+ + +
20.09.17Diabetesschulung Mittwoch
15 UhrSchulung, Diabetesbis 26.09.17
+ + +
27.09.17Diabetesschulung Mittwoch
09 UhrSchulung, Diabetesbis 29.09. und 04.10. bis 06.10.17


Sie möchten an einer Schulung teilnehmen? Dann melden Sie sich am besten gleich an.
Während der oben angegebenen Sprechzeiten erreichen Sie uns telefonisch unter 06861 76061.

Sie können uns natürlich auch ein Fax oder eine Mail senden:
Fax: 06861 72244
E-Mail: info@praxis-heimes.de

Nachrichtenarchiv

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Alle Nachrichten

19.11.2017

Gesund und jung durch Sport

Körperliche Fitness ist einer der Hauptfaktoren für Gesundheit bis ins hohe Alter.

Seit 25 Jahren untersuchen Forscher des Karlsruher Instituts für Sport und Sportwissenschaft die rund 500 Teilnehmer der Langzeitstudie „Gesundheit zum Mitmachen“. Hierbei testen die Mediziner regelmäßig alle paar Jahre die...[mehr]


25.10.2017

Umweltverschmutzung: 9 Millionen Todesfälle pro Jahr

Luftverschmutzung gilt als der todbringenste aller negativen Umweltfaktoren.

Laut einer Studie der Icahan School of Medicine am Mount Sinai Hospital in New York City starben 2015 mehr als neun Millionen Menschen vorzeitig an den Folgen von Umweltverschmutzung. 16 Prozent aller weltweiten Todesfälle können...[mehr]


12.10.2017

Pest-Ausbruch auf Madagaskar

Vor allem in madagassischen Ballungsgebieten breitet sich die gefährliche Seuche aus.

Der bettelarme Inselstaat im indischen Ozean kämpft gegen die Lungenpest: Laut Angaben der madagassischen Regierung gibt es bisher 48 Todesopfer und 450 infizierte Patienten.  Seit etwa 40 Jahren kommt es auf Madagaskar...[mehr]


24.09.2017

Europa: immer mehr Kinder mit Fettleber

Zum diesjährigen Weltkindertag, dem 20. September, monierte die deutsche Deutsche Leberstiftung eine starke Zunahme der NAFL (nicht-alkoholische Fettleber) – Fälle bei Kindern. Die Erkrankung wird vor allem durch ungesunde...[mehr]


03.09.2017

Essen ohne Kontrolle

Binge-Eatern geht das Gefühl der Sättigung mehr und mehr verloren.

Der Begriff Binge-Eating meint eine Essstörung, bei der die Betroffenen wiederkehrend starke Essattacken erleiden. Im Unterschied zur Bulimie (Ess-Brech-Sucht) unternehmen Binge-Eater nichts, um sich der aufgenommenen Nahrung...[mehr]


21.08.2017

Großzügigkeit macht glücklich

Schenken bringt Freude -  auch dem, der schenkt.

„Geben ist seliger denn nehmen“, lautet ein altes Sprichwort, das nun auch als wissenschaftlich untermauert gilt. Ein internationales Forscherteam konnte nämlich jüngst belegen, dass Großzügigkeit ein Areal im Gehirn stimuliert,...[mehr]


06.08.2017

Schizophrenie und Herz-Kreislauferkrankungen

Schizophrene Menschen leiden unermesslich – und müssen oft zusätzlich noch körperliche Gebrechen ertragen.

Menschen, die an Schizophrenie leiden, müssen mit einer Vielzahl schwerster psychischer Symptome leben. Wie Forscher aus den USA nun herausfanden, besteht bei Betroffenen außerdem ein starke erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre...[mehr]


Impressum

Datenschutz

(c) Praxis Bruno Heimes, Merzig-Besseringen